×
Das Kundendialog-Blog | atms

Wie Sie Ihren WhatsApp-Kanal bewerben: 10 Ideen für mehr Abonnenten

Eva Maria Möseneder | 24. Oktober 2018

Im WhatsApp-Marketing sollten Sie Ihren WhatsApp-Kanal nicht nur richtig einrichten und bespielen, sondern auch bewerben. Und zwar immer wieder, um regelmäßig neue Menschen auf Ihren Service aufmerksam zu machen und so immer mehr Abonnenten zu bekommen. 10 Ideen für die Bewerbung Ihres Messengers haben wir hier für Sie gesammelt!

Wie Sie Ihr WhatsApp-Marketing starten und 10 grundlegende Fragen rund um Ihr WhatsApp-Marketing (Ziele, Zielgruppe, Themen, Content etc.) haben wir bereits in unserem  Blog behandelt. Hier erfahren Sie, wie Sie neue Kontakte für Ihren bestehenden WhatsApp-Kanal gewinnen - unabhängig davon, ob Sie Ihren Kanal für Marketing, Kundenservice oder zu anderen Informationszwecken nutzen.

Denken Sie daran: Mit der Erstellung Ihres WhatsApp-Channels ist es noch lange nicht getan! Die besten Angebote und Inhalte sind wertlos, wenn niemand davon weiß. Scheuen Sie sich also nicht, kräftig die Werbetrommel zu rühren - und zwar regelmäßig. Nur das garantiert Ihrem WhatsApp-Service ein stetiges Abonnenten-Wachstum.

 

10 Ideen für das Marketing Ihres WhatsApp-Kanals

1. Auf Ihrer Landingpage

Richten Sie eine Landingpage ein, die die Vorteile Ihres WhatsApp-Services hervorhebt, den Anmeldeprozess (Double-Opt-in) genau schildert und Besucher/innen zum Abonnieren auffordert. Den Link zu dieser Landingpage (z.B. www.ihrunternehmen.com/whatsapp) verbreiten Sie nun über möglichst viele Kanäle.

WhatsApp Kanal bewerben LandingPageSo sieht die Landingpage der ZIB100 des ORF aus. Interessenten werden kurz darüber informiert, was sie erwartet und erfahren, wie sie sich an- und wieder abmelden können. (Quelle: Screenshot)

2. Auf Ihrer Website

  • Im Hauptmenü,
  • in der Seitenleiste,
  • im Header,

    WhatsApp Kanal bewerben Header
    Wie hier bei Life Radio, wo eine direkte Verbindung ins Studio per WhatsApp ermöglicht wird. (Quelle: Screenshot)

  • im Footer,
  • in Website-Texten und Blogartikeln,
  • auf Ihrer Kontaktseite oder
  • bei den Social-Media-Icons

    WhatsApp Kanal bewerben als Kontaktkanal
    Hier ein Beispiel von Hitaradio Ö3. (Quelle: Screenshot)

können Sie das Widget für Ihren WhatsApp-Service, einen eigens erstellten Banner mit Link oder einfach ein Icon oder einen Textlink zu Ihrer WhatsApp-Landingpage einsetzen. Ziel ist es, möglichst viel Traffic auf die Anmeldemöglichkeit zu generieren!

WhatsApp Kanal bewerben Störer
Der Schöner Wohnen-Shop Till & Tilda informiert Website-Besucher/innen mittels Pop-Up über den WhatsApp-Channel. (Quelle: Screenshot)

3. Im E-Mail-Newsletter

Wenn Sie schon E-Mail-Abonnenten haben, dann fragen Sie sie einfach, ob Sie die Inhalte Ihres Newsletters oder zusätzliche Angebote vielleicht auch gerne – in kompakterer Form – über WhatsApp erhalten würden. Vergessen Sie auch hier den Link zu Ihrer Anmelde-Landingpage nicht.

Tipp: Auch Ihre E-Mail-Signatur ist ein hervorragender Platz, um auf Ihren WhatsApp-Service aufmerksam zu machen. Animieren Sie auch Ihre Kollegen dazu, einen entsprechenden Link oder grafischen Banner einzubauen, vor allem jene mit viel Kundenkontakt!

4. Über Social Media

Teilen Sie den Link zu Ihrem WhatsApp-Newsletter immer wieder über

  • Facebook,
  • Twitter,
  • Instagram,
  • LinkedIn,
  • XING,
  • Pinterest,
  • YouTube,
  • Ihren Podcast,

oder andere Kanäle, über die Sie sich bereits ein interessiertes Publikum aufgebaut haben. Seien Sie kreativ, um die Bewerbung möglichst unterhaltsam oder interessant zu verpacken! Rufen Sie Ihre Community zum Teilen auf und verteilen Sie dafür z.B. ein paar Goodies.

WhatsApp Kanal bewerben LandingPage FB Beitrag
Die Parfümerie Douglas promotet ihren neuen WhatsApp-Newsletter auch auf Facebook. (Quelle: Screenshot)

fk-austria-wien-whatsapp-bewerbung
Der WhatsApp-Service des FK Austria Wien wuchs aufgrund seiner regen Facebook-Community rasant. (Quelle: Screenshot)

 

5. Über Ads

Schalten Sie bezahlte Anzeigen bei Facebook, Instagram, LinkedIn und / oder Google (je nach Branche und Zielgruppe), um neue und bestehende Kontakte für Ihren WhatsApp-Newsletter zu begeistern. Stellen Sie dabei den Nutzen und Mehrwert für Ihre Abonnenten in den Vordergrund Ihrer Ads!

6. In Gruppen und Foren

Interagieren Sie in Communities bei Facebook, XING oder anderen Plattformen (TripAdvisor, frag-mutti.de, Quora,...) mit potenziellen Abonnenten und platzieren Sie Ihr Angebot gut sichtbar in Ihrem Profil. Wo es angebracht ist, können Sie Ihren WhatsApp-Kanal auch in die Kommunikation einstreuen und den Link dorthin anbieten.

7. Bei Google

Über Google My Business können Sie neue Abonnenten direkt bei Google erreichen. Binden Sie den WhatsApp-Newsletter in Ihre Unternehmensbeschreibung auf Google ein und teilen Sie ab und zu die Aufforderung zum Abonnement als Beitrag, der bei Google in der rechten Spalte erscheint.

8. Durch Empfehlungen

Fordern Sie Ihre Abonnenten von Zeit zu Zeit auf, Ihren WhatsApp-Newsletter weiter zu empfehlen und zu teilen. Positive Mundpropaganda ist noch immer die beste Werbung!

Tipp: Veranstalten Sie ein Gewinnspiel für alle WhatsApp-Abonnenten und bewerben Sie dieses Gewinnspiel!

9. Klassische Werbung

Wenn es zu Ihrem Unternehmen und Budget passt, nutzen Sie auch nicht-digitale Kanäle für die Bewerbung Ihres WhatsApp-Newsletters:

  • TV-Spots,
  • Radiospots,
  • Kinowerbung,
  • Plakate,
  • Citylights,
  • Print-Anzeigen,
  • Flyer usw.

    WhatsApp Kanal bewerben Lieferdienst
    Diesen Burger-Lieferanten aus Südamerika sollen Kunden nur per WhatsApp kontaktieren, wie in dieser Anzeige ersichtlich. (Quelle: Screenshot)

    WhatsApp Kanal bewerben Hotel
    Dieses Hotel in Thailand setzt auf unkomplizierten Roomservice per WhatsApp - und legt dazu diese Information in den Zimmern auf. (Quelle: Screenshot)


10. Am POS (Point-of-Sale)

In Ihrem Geschäft oder an Ihrem Messestand können Sie ebenfalls mit Aufstellern, Deckenhängern, Fahnen und anderen Werbemitteln auf Ihren WhatsApp-Service aufmerksam machen. Sprechen Sie Interessenten auch direkt an und gehen Sie die Anmeldung gleich gemeinsam durch.

 

Das waren unsere 10 Bewerbungs-Ideen für Ihren WhatsApp-Kanal - der eigenen Kreativität sind aber natürlich keine Grenzen gesetzt! Einen überraschenden Ansatz hat etwa die Parktherme Bad Radkersburg gewählt: dort wird die WhatsApp-Anmeldung mit dem hauseigenen WLAN-Zugang verknüpft. So können die Gäste während ihres Aufenthalts einfach am Smartphone informiert werden.

image2 (002)

(Quelle: Screenshot)

 

Fazit:

Mit der Erstellung eines WhatsApp-Channels ist es noch lange nicht getan! Informieren Sie Ihre Kunden über Ihren neuen Kanal und die Vorteile, die ihnen dieser bietet. Nutzen Sie dazu Ihre bestehenden Kontaktpunkte zu Ihren Kunden - sowohl online als auch offline - und scheuen Sie sich nicht davor, die Werbetrommel zu rühren. Und zwar regelmäßig, denn nur so ist Ihnen ein stetiges Wachstum Ihrer WhatsApp-Abonnenten sicher.

Brauchen Sie noch weitere Inspiration? Laden Sie sich unsere kostenlose WhatsApp-Checkliste herunter und planen Sie einen richtig guten WhatsApp-Channel: 

New Call-to-action

Über den Autor

Eva Maria Möseneder

Digital Marketing Assistant bei atms

Kommentar

Über dieses Blog

Guter Kundenservice ist Ihnen wichtig? Super, uns auch! Deshalb beleuchten wir das Thema hier aus unterschiedlichen Perspektiven und geben Unternehmen Tipps für ihren erfolgreichen Kundendialog im Smartphone-Zeitalter.
Mehr über uns erfahren

Autoren

Sonja Schwarz, Digital & Content Manager | atms
Markus Buchner | atms
Eva Maria Möseneder | atms
Markus Mayr | atms
Christian Rupitsch | atms
Katrin Wagner | atms
Lukas Baumgartner | atms
Markus Scherer | atms

Newsletter abonnieren

Meist gelesene Beiträge

Like us on Facebook