×
Das Kundendialog-Blog | atms

Interne Kommunikation: Mehr Produktivität mit WhatsApp

Sonja Schwarz | 27. Juni 2016

Schwarzes Brett, Intranet, E-Mail, SMS – und nun auch WhatsApp: Der Messenger wird zunehmend zu einem beliebten Instrument in der Mitarbeiterkommunikation. WhatsApp ist inzwischen auf den meistens Smartphones installiert, wird von allen Altersgruppen genutzt und ist schnell und einfach zu bedienen. Wie man die App innerhalb des Unternehmens richtig einsetzt? Wir zeigen es Ihnen!

Der Erfolg eines Unternehmens hängt von seinen Mitarbeitern ab. Neben der Qualifizierung sind insbesondere die Identifikation und Motivation der Arbeitnehmer entscheidend und können mit der richtigen Kommunikationsstrategie gefördert werden.

WhatsApp erweist sich dabei als erfolgsversprechende Maßnahme: Der Messaging-Dienst ist im Alltag kaum mehr wegzudenken, wird von Auszubildenden bis hin zu Pensionierten verwendet und kann vielseitig und emotional gestaltet werden. Nachrichten wirken sehr persönlich, da sie informell sind und direkt auf dem Display des Smartphones erscheinen.

Wie Sie WhatsApp im Unternehmensalltag integrieren können und welche Vorteile Sie daraus ziehen? Wir haben Ihnen konkrete Beispiele zusammengetragen:
 

5 Ideen, wie Sie WhatsApp für Ihre Mitarbeiterkommunikation verwenden können

1. WhatsApp-Newsletter

Informieren Sie Ihre Mitarbeiter regelmäßig über das Geschehen und die Veränderungen in der Firma: Gibt es Produktinnovationen? Wer ist neu im Team? Wie lief das große Kundenmeeting? Wann erscheint der nächste Werbespot? Welche Erfolge gibt es zu feiern? Mit einem Service wie WhatsATool von atms können Sie einfach und automatisiert WhatsApp-Newsletter verschicken.

Wie Sie einen WhatsApp-Newsletter erfolgreich gestalten, haben wir Ihnen hier zusammengefasst.

Vorteil für Unternehmen: Umfassend informierte Arbeitskräfte können sich besser mit dem Unternehmen identifizieren. Die Einbindung in verschiedene Prozesse stärkt die Orientierung und Motivation. Mitarbeiter treten so als Multiplikatoren positiv und imagefördernd nach außen auf.
 

2. Austausch von Teams und Abteilungen

Abteilungen und Teams können sich über WhatsApp direkt und problemlos austauschen. Das ist besonders dann nützlich, wenn sie standortübergreifend zusammenarbeiten. Über die Messenger-App werden kurze Hinweise aus dem Arbeitsalltag oder beispielsweise auch Bilder und Linktipps weitergegeben. WhatsApp eignet sich besonders für Themen, die knapp mitgeteilt werden.

Vorteil für Unternehmen: Neben der Zeit, wirkt sich die Messenger-App vorteilhaft auf die Arbeitszufriedenheit und Produktivität aus: Mitarbeiter sehen, welche Kollegen im Moment erreichbar sind und die Nachricht gelesen haben. Mehrmalige Kontaktversuche können somit vermieden werden. Das bedeutet wiederum auch, dass Störungen und Unterbrechungen geringer werden.

Das bestätigt eine Studie der Ohio State University und der University of California: „Wir haben herausgefunden, dass der Effekt von Instant Messaging auf die Produktivität positiv ist. Arbeitskräfte, die solche Dienste nutzen, fühlen sich weniger oft in ihren Aufgaben unterbrochen als andere."

Beispiel:
Whatsapp für interne Kommunikation - Austausch von Teams und Abteilungen

 

3. Zeitliche und räumliche Flexibilität

WhatsApp ermöglicht nicht nur den Austausch von kurzen, alltäglichen News. Auch andere wichtige Informationen, Fotos oder Dokumente können zur weiteren Verwendung verschickt werden.  Das Arbeiten wird dadurch räumlich und zeitlich flexibel! Wer unterwegs oder Zuhause tätig ist, sollte optimale Arbeitsbedingungen haben und in engem Kontakt mit Kollegen und Vorgesetzten stehen.

Vorteil für Unternehmen: Von den Sales-Mitarbeitern über die kreativen Köpfe bis hin zum Außendienst: Das Arbeiten vom mobilen Büro oder im Home Office ist heutzutage keine Seltenheit – und von Mitarbeitern gewünscht! Wenn der Arbeitsplatz nicht standortgebunden ist, haben Sie zudem viel mehr Personalauswahl: Sie können Fachkräfte von weiter weg, Eltern mit der Bitte um Heimarbeit oder Personen mit beschränkter Mobilität einstellen. Gleichzeitig werden Stellen schneller und bestmöglich besetzt. Profitieren Sie von diesen Chancen und steigern Sie zudem Ihre Attraktivität als Arbeitgeber!

Beispiel:
Whatsapp für interne Kommunikation - zeitliche und räumliche Flexibilität

 

4. Kurze Erinnerungen

Im hitzigen Arbeitsalltag verlieren wir manchmal den Überblick oder vergessen die Zeit. Eine kurze Erinnerung zu Rückmeldungen, Besprechungen, Deadlines oder bestimmten Anliegen kann da eine große Hilfe sein! Mit WhatsApp können Sie Termine und Fristen ohne großen Aufwand weitergeben. Die Nachricht erscheint direkt auf dem Display. Fügen Sie doch gleich ein passendes Bild oder eine sympathische Audio-Nachricht hinzu und zaubern Sie Ihren Mitarbeitern ein Schmunzeln ins Gesicht!

Vorteil für Unternehmen: Erleichtern und verschönern Sie mit kleinen Gesten den Unternehmensalltag. WhatsATool von atms ermöglicht es Ihnen, individuelle Themenkanäle bzw. Channels zu erstellen. So können Sie Ihre Nachrichten zielgruppengenau verschicken.

Beispiel:
Whatsapp für interne Kommunikation - kurze Erinnerungen

 

5. Gesundheit fördern

Könnten Sie widerstehen, wenn eine Nachricht auf Ihrem Smartphone aufpoppt, die Ihnen das Mittagsangebot in der Kantine vorschlägt, Sie daran erinnert, mehr Wasser zu trinken oder Ihnen eine Rückenübung für den Schreibtischplatz vorschlägt? – Fördern Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter, indem Sie ihnen entsprechend nützliche und inspirierende Mitteilungen senden.

Vorteil für Unternehmen: Das physische und psychische Wohlbefinden schlägt sich auf die Leistung der Mitarbeiter aus, Krankenstände beeinflussen die innerbetriebliche Abläufe und die Arbeitsatmosphäre. Kurzum: Fitte und ausgeglichene Mitarbeiter sind ein Erfolgsgarant für Unternehmen!

Beispiel:
Whatsapp für interne Kommunikation - Gesundheit fördern


Mitarbeiterkommunikation leicht gemacht – mit WhatsATool von atms

Verspannungen in der internen Kommunikation? Die lösen wir für Sie: Mit unserem Messaging-Service WhatsATool können Sie Ihre Mitarbeiter schnell, einfach und direkt informieren und motivieren! Über ein Online-Tool können Sie Nachrichten bequem planen, versenden als auch empfangen und beantworten. Die Verwaltung der Kontakte übernehmen wir für Sie. Zusätzlich praktisch: Die registrierten Nummern können auch für einen SMS-Service genutzt werden.

Mehr über den vielversprechenden und zuverlässigen Nachrichtenversand mit WhatsATool erfahren Sie hier.
 

Laden Sie die WhatsApp-Checkliste kostenlos herunter!

Sie planen einen WhatsApp-Kanal, wissen aber noch nicht so recht wie Sie es anpacken sollen? Laden Sie hier unsere Planungs-Checkliste herunter: Wir haben alle wichtigen Punkte zu Vorbereitung, Anforderungen und Projektabwicklung für Sie übersichtlich zusammengefasst.

New Call-to-action

 

Über den Autor

Sonja Schwarz

Digital & Content Marketing Manager bei atms

Kommentar

Über diesen Blog

Guter Kundenservice ist Ihnen wichtig? Super, uns auch! Deshalb beleuchten wir das Thema hier aus unterschiedlichen Perspektiven und geben Unternehmen Tipps für ihren erfolgreichen Kundendialog im Smartphone-Zeitalter.
Mehr über uns erfahren

Autoren

Sonja Schwarz, Digital & Content Manager | atms
Markus Buchner | atms
Eva Maria Möseneder | atms
Markus Mayr | atms
Christian Rupitsch | atms
Katrin Wagner | atms
Lukas Baumgartner | atms
Markus Scherer | atms

Newsletter abonnieren

Meist gelesene Beiträge

Like us on Facebook