×
Das Kundendialog-Blog | atms

Stromausfall: Bleiben Sie erreichbar mit einer VoIP-Telefonanlage

Christian Rupitsch | 06. Juli 2017

Stromausfall in der Firma und trotzdem für Kunden und Geschäftspartner erreichbar sein? Mit einer modernen VoIP (Voice over IP)-Telefonanlage aus der Cloud ist das möglich. Wir erklären Ihnen, wie das funktioniert und welche 3 Tipps Sie beachten sollten.

Stromausfall – vor allem im Geschäftsleben kann das schwerwiegende Folgen haben. Dabei bereitet nicht nur der Betriebsausfall an sich Verluste: Administrative Aufgaben des Alltags, wie das Beantworten von E-Mails und Kundenanfragen, können nicht mehr durchgeführt werden.

Was machen die meisten Kunden und Partner dann? Richtig. Zum Telefonhörer greifen. Doch leider ist die Telefonanlage auch oft nicht gesichert. Das merkt man spätestens mit einem Blick auf das schwarze Display. Nun ist man zur Untätigkeit gezwungen und wartet auf die Wiederherstellung des Netzes; eingehende Kundenanrufe führen derweil ins Leere.

So oder so ähnlich hat jeder schon einmal einen Stromausfall miterlebt, stimmt’s? Für Unternehmen mit viel telefonischem Kundenkontakt oder Callcenter ist das natürlich eine mittlere Katastrophe. Das muss aber nicht sein!

Moderne VoIP-Telefonanlagen helfen zumindest, am wichtigsten, weil dringlichsten, elektronischen Kommunikationskanal – dem Telefon – online zu bleiben. Sogar so, dass Ihre Kunden und Geschäftspartner den Stromausfall und die internen Probleme nicht einmal bemerken.

 

3 Tipps für die optimale Nutzung von VoIP-Telefonanlagen während eines Stromausfalls
 

1. Einbindung von Mobile Devices in die VoIP-Telefonanlage

Als Basisfunktionalität empfehlen wir die Einbindung von Mobile Devices in die Telefonanlage. Auf Smartphones installierte Apps fungieren wie eine Durchwahl bzw. Teilnehmer-Nebenstelle. Die Kopfnummer und die Durchwahlen sind somit weiterhin nicht nur erreichbar, sondern man kann mit der Firmenfestnetznummer sogar abgehend hinaustelefonieren. Eine deutlich smartere Lösung als eingehende Anrufe lediglich auf Handys weiterzuleiten (unbedingte Rufweiterleitung).

Zugegeben, auch Handys haben nur eine begrenzt Akkuleistung. Was also tun, um die Tischapparate am Leben zu halten?
 

2. Power-over-Ethernet (PoE) als zentraler Stromversorgungspunkt der Telefone

Die meisten modernen VoIP-Telefone nutzen zur Stromversorgung Power-over-Ethernet (PoE). Das ist ein Verfahren, um die im Netzwerk angeschlossenen Geräte über das Ethernet (LAN)-Kabel mit Strom zu versorgen. Das spart nicht nur Platz in den heillos überfüllten Stromsteckerleisten unter den Schreibtischen, sondern auch Kosten für ein Netzteil. Im Falle des Falles, dass der Strom weg sein sollte, ist Ihr zentraler Punkt zur Stromversorgung der Telefone also primär der PoE-Switch.

Und so funktioniert es: Einfach den PoE-Switch an die USV-Box hängen und der Strom fließt. Die Umschaltzeit vom Netz auf die USV erfolgt unterbrechungsfrei. Die USV sollte so dimensioniert sein, die Leistung der Officeserver, Switche, Firewall und Internet-Router für zumindest 15 Minuten liefern zu können. Typische Leistung für einen 8 Port-(ein Telefon je Port) PoE-Switch liegen bei ca. 130-160 Watt.
 

3. Notversorgung der Internetleitung

Ihre Internetleitung, sprich das Modem/der Router, muss ebenfalls notversorgt sein, um weiterhin mit VoIP telefonieren zu können. Wenn auch das erledigt ist, haben Sie gute Voraussetzungen einen Stromausfall in Ihrer telefonischen Kundenkommunikation unbemerkt zu überstehen.
 

VoIP- bzw. Cloud-Telefonie ist für immer mehr Unternehmen eine kostengünstige, sichere und obendrein vorteilhafte Alternative zu klassischen Telefonanlagen – nicht nur bei einem Stromausfall. Die besten Gründe und Fakten für einen Wechsel haben wir Ihnen in diesem Blogartikel zusammengefasst.

Lesen Sie hier alles über unsere VoIP-Telefonanlage atms IPBX. Ihre Fragen beantworten unsere Spezialisten gerne persönlich, kontaktieren Sie uns!

Nutzen Sie mehr über VoIP-Telefonie erfahren?

Laden Sie sich hier unsere kostenloses Whitepaper zu VoIP-Telefonie für KMUs herunter:

Hier Whitepaper downloaden

Über den Autor

Christian Rupitsch

Solutions Consultant bei atms

Kommentar

Über diesen Blog

Guter Kundenservice ist Ihnen wichtig? Super, uns auch! Deshalb beleuchten wir das Thema hier aus unterschiedlichen Perspektiven und geben Unternehmen Tipps für ihren erfolgreichen Kundendialog im Smartphone-Zeitalter.
Mehr über uns erfahren

Autoren

Sonja Schwar, Digital & Content Manager
MBU_sw.jpg
IMG_2734sw2.jpg
MMA_sw.jpg
Christian Rupitsch
SAD
Marlene Kettinger
Markus Scherer

Newsletter abonnieren

Meist gelesene Beiträge

Beiträge nach Thema

Like us on Facebook