×
Das Kundendialog-Blog | atms

Anbieterwechsel: So einfach funktioniert die Mitnahme Ihrer Servicerufnummer

Markus Mayr | 14. März 2018

Sie möchten den Anbieter Ihrer Servicerufnummer wechseln und wissen nicht, wie Sie am besten vorgehen sollen? Wir verraten Ihnen anhand einer praktischen Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie in kürzester Zeit Ihre Rufnummer problemlos ins atms-Netz portieren können.

„Ich habe immer davon geträumt, bei Paris Saint Germain zu spielen.“  Unfassbare 220 Millionen Euro wurden im Sommer 2017 von Paris nach Barcelona überwiesen, um den teuersten Fußballer-Transfer aller Zeiten über die Bühne zu bringen: Neymar Jr.
Was ein Fußballspieler mit einer Servicerufnummer gemeinsam hat? Die Dimensionen mögen zwar nicht miteinander vergleichbar sein, doch letztlich werden beide gelegentlich von A nach B gereicht und sind somit von einem Transfer betroffen.

Transfers – wenn auch nicht in solch aberwitzigen Dimensionen – gehen in der Telefonie täglich über die Bühne. „Portierung“ wird jener Prozess in der Fachsprache genannt, bei dem eine Servicerufnummer von einem Anbieter zum anderen übertragen wird. Was so abstrakt klingen mag, funktioniert in der Praxis ganz problemlos.

Ich möchte Ihnen heute zeigen, wie Sie ohne Zusatzkosten oder mühsame Behördenwege ebenfalls einen Transfercoup landen können. So Sie sich für einen Anbieterwechsel entschieden haben und bereits wissen, zu welchem Anbieter Sie wechseln möchten, müssen Sie lediglich 3 Schritte befolgen:

 

In 3 Schritten zur erfolgreichen Rufnummern-Mitnahme

Schritt 1: Ankernetzbetreiber und Anbieter Ihrer Servicerufnummer in Erfahrung bringen

Um eine Portierung initialisieren zu können, bedarf es als ersten Schritt in Erfahrung zu bringen, welcher Ihr derzeitiger Betreiber Ihrer Servicerufnummer ist. Erfahrungsgemäß ist dies ein in Österreich gelisteter Netzbetreiber. In manchen Fällen kann es sich aber auch um einen sogenannten Kommunikationsdienste-Betreiber (KDB) handeln, der wiederum an einen österreichischen Netzbetreiber angebunden ist. Der aufnehmende Betreiber, also Ihr zukünftiger Servicerufnummern-Lieferant, kann Ihnen bei der Ermittlung des derzeitigen Betreibers behilflich sein. atms unterstützt all seine potentiellen Neukunden bei der Ermittlung des aktuellen Servicerufnummern-Betreibers!

Schritt 2: Portierungsformular ausfüllen

Das sogenannte „Portierungsformblatt-Rufnummermitnahme“, welches üblicherweise vom zukünftigen Betreiber Ihrer Servicerufnummer zur Verfügung gestellt wird, muss vollständig ausgefüllt und diesem übermittelt werden. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie dieses Formular benötigen!

Schritt 3: Initialisierung der Portierung

So Sie das Portierungsformular korrekt und vollständig ausgefüllt sowie dem aufnehmenden Betreiber übermittelt haben, startet der Portierungsprozess. In Abstimmung mit dem abgebenden Betreiber wird die Rufnummer in das neue Netz portiert. Für Sie als Kunde bringt die Übertragung keinen weiteren Aufwand mit sich.

Dieser Vorgang dauert in der Regel eine Woche ab dem Zeitpunkt der Portierungsbeantragung. Wenn Sie also die Rufnummernmitnahme an einem Dienstag beantragen, sollte die Portierung am darauffolgenden Dienstag abgeschlossen sein. Der abgebende Betreiber - das ist jener Servicenummern-Anbieter, den Sie wechseln möchten - hat eine Einspruchsfrist von drei Werktagen, die jedoch in der Praxis selten von Bedeutung ist.

Wozu überhaupt eine Servicerufnummer?

Sie haben noch keine Servicerufnummer und fragen sich, ob Ihr Unternehmen eine solche überhaupt benötigt? Kurz und bündig:

  • Dank einer 0800-Servicerufnummer sind Sie für Ihre Kunden kostenlos erreichbar und punkten so mit hohem Servicebewusstsein und Vertrauenswürdigkeit. Vertrauen ist ein Garant für höheren Umsatz.

Die Einrichtung einer Servicerufnummer ist übrigens weder teuer noch kompliziert. Und: Eine Servicerufnummer ist keinesfalls nur den „Großen“ vorbehalten. Auch kleine Unternehmen können sich dank der Einrichtung Wettbewerbsvorteile verschaffen. Lesen Sie hier mehr dazu: Wie Servicerufnummern Unternehmen erfolgreicher machen

Sie können Ihre 0800-Servicerufnummer für Österreich und den D-A-CH-Raum übrigens jederzeit bequem und günstig über den atms Online-Shop bestellen.

 

Möchten Sie mehr Infos?

In unserem kostenlosen Whitepaper erfahren Sie außerdem, wie Sie dank einer Servicerufnummer mit herausragendem Service bei Ihren Kunden punkten können: 

Whitepaper Servicerufnummern

Über den Autor

Markus Mayr

Product Manager Voice Services bei atms

Kommentar

Über dieses Blog

Guter Kundenservice ist Ihnen wichtig? Super, uns auch! Deshalb beleuchten wir das Thema hier aus unterschiedlichen Perspektiven und geben Unternehmen Tipps für ihren erfolgreichen Kundendialog im Smartphone-Zeitalter.
Mehr über uns erfahren

Autoren

Sonja Schwarz, Digital & Content Manager | atms
Markus Buchner | atms
Eva Maria Möseneder | atms
Markus Mayr | atms
Christian Rupitsch | atms
Katrin Wagner | atms
Lukas Baumgartner | atms
Markus Scherer | atms

Newsletter abonnieren

Meist gelesene Beiträge

Like us on Facebook